Samstag, 23.10.21  
 Login:         Passwort vergessen?
das-holzportal.com als Startseite setzen Als Favorit setzen - Netscape/Mozilla-Benutzer drücken bitte Alt-D das-holzportal.com empfehlen
 Kategorien
Sie sind hier: Newsanzeiger > Möbel
Werbung
Branchenbuch
Marktplatz
eCommerce
Anzeigenmarkt
Maschinenbörse
Geschäftliches
Stellenmarkt
Lehrstellenbörse
Terminkalender
Newsanzeiger
'dhp'-TV
Downloads
Service
Partner
Dialog
Forum
'dhp' empfehlen
Anmeldung
Kunde
Newsletter
'dhp'-Award
PR / Marketing
Werbung in 'dhp'
Kooperation
'dhp'-Leistungen
'dhp'-Intern
'dhp' allgemein
Pressespiegel
Kontakt
Hilfe
Impressum
AGBs
Navigation
Sitemap

 

keine Bannerschaltung gebucht
 
Hausmesse Oberfranken findet vom 3. bis zum 8. Oktober 2003 statt


Immer mehr Marken im Polstermöbelbereich kommen aus Oberfranken

Höhere Exportquote der bayerischen Hersteller belegt Innovationskraft

Die diesjährige Hausmesse Oberfranken findet vom 3. bis zum 8. Oktober 2003 statt. Erneut erwarten knapp 30 oberfränkische Polstermöbelhersteller eine Vielzahl von Händlern aus dem In- und Ausland.

Zudem präsentieren auch in diesem Jahr zahlreiche Gastaussteller in den beiden Messezentren Grub am Forst und Sonnefeld ihre neuesten Modelle und Innovationen. Für Anton B. Rösch, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Industrieverbandes Möbel-Holz-Kunststoff Bayern/Thüringen, ist die Hausmesse der wichtigste Vermarktungstermin der oberfränkischen Polstermöbelproduzenten schlechthin.

Erfreulich bewertet Rösch die erfolgreichen Anstrengungen der Polstermöbelhersteller in puncto Export. Der deutlich höhere Exportanteil der bayerischen Polstermöbelindustrie mit über 20 Prozent gegenüber dem Bundesdurchschnitt von 17 Prozent sei ein Beleg für die enormen Anstrengungen der heimischen Produzenten in einem insgesamt wirtschaftlich schwierigen Umfeld. „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“, so Rösch, „um durchdachte Vermarktungskonzepte, enorm gute Produkte und optimale Präsentationen zu bieten.“

Viele Firmen würden die Chancen, die im hochwertigen und eigenständigen Design liegen, erkennen und mit Hilfe auch externer Designer erfolgreich umsetzen. Immer mehr Marken im Polstermöbelbereich kommen aus Oberfranken beurteilt Rösch ein wachsendes Selbstbewusstsein der Hersteller einerseits und die damit verbundene Anerkennung dieser Anstrengungen in der Möbelwelt insgesamt andererseits.

Die oberfränkische Polstermöbelindustrie beschäftigt rund 7.000 Mitarbeiter und erzielte im letzten Jahr einen Umsatz von etwa 730 Mio. €. Praktisch jedes zweite deutsche Polstermöbel wird in Bayern gefertigt, die bayerische Polstermöbelindustrie ist damit mit Abstand die größte im ganzen Bundesgebiet.

Datum: 11.07.2003
Verband der Deutschen Möbelindustrie e. V.
Autor: Verband der Deutschen Möbelindustrie e. V.
Ansprechpartner: Ursula Geismann
Straße: Flutgraben 2
Ort: D-53604 Bad Honnef
Telefon: +49 (0) 22 24 / 93 77 - 0
Fax: +49 (0) 22 24 / 93 77 - 77
E-Mail u.geismann@hdh-ev.de
Internet: www.wohninformation.de

Fragen/Meinung/Nachricht an den Autor:

Titel: Frau Herr
Name:
Firma:
E-Mail:
Telefon:
Nachricht:
 


zurück   zum Seitenanfang   drucken   Diese News weiterempfehlen
 
 
 
 
© 2000-2007 das-holzportal.com | info@das-holzportal.com | Alle Rechte vorbehalten.